+49(0)861.165906   

Costa Rica

Header

Costa Rica aktiv erleben - auf Wanderungen, per Kanu, hoch zu Pferd oder mit dem Schlauchboot ! Diese individuelle Rundreise führt in die schönsten Regionen des Landes und bietet zahlreiche Möglichkeiten, sich der vielfältigen Natur zu nähern. Höhepunkte sind der Aufstieg auf den Vulkan Rincón de la Vieja und die Durchquerung des artenreichen Corcovado-Nationalparks!

Die 16-tägige Reise kann nach Wunsch individuell ergänzt werden mit Zusatztagen, einem Ausflugsprogramm Tortuguero oder einem Badeaufenthalt.

Reiseverlauf:

1. Tag: Fluganreise

Individuelle Fluganreise nach Costa Rica. Transfer zum Hotel im westlichen Zentraltal.
Eine Übernachtungen in der Nähe des Flughafens

2. Tag: Zum Vulkan Poás und nach Fortuna (F)

Morgens Übernahme des Mietwagens am Hotel und Fahrt zum Vulkan Poás und erste kleine Wanderung im Nationalpark zum Kratersee Laguna Botos (ca. 1 Std.). Anschließend Fahrt durch eine europäisch anmutende Berglandschaft, vorbei an Wasserfällen nach La Virgen am Río Sarapiquí.
Eine Übernachtungen am Río Sarapiquí

3. Tag: Rafting-Tour auf dem Río Sarapiqui, Fahrt nach Fortuna, Canopy (F)

Vormittags Gelegenheit zu einer Rafting-Tour auf dem Río Sarapiquí. Fahrt nach Fortuna zu unserer Lodge mit Blick zum Vulkan Arenal oder weiter an den Arenalsee. In Fortuna Gelegenheit zu einer abenteuerlichen Canopy-Tour. Gesamtfahrtstrecke: ca. 90 km / 130 km.
Drei Übernachtungen bei Fortuna oder am Arenalsee

4. Tag: Kanutour, Vukan Arenal & Hängebrücken (F/M)

Morgens beginnt eine erlebnisreiche Kanufahrt auf dem Río Penas Blancas halbtags) oder im voeglreichen Reservat Cano Negro (Tagestour). Mit einem versierten Guide werden die 2-Mann-Kanus selbst gesteuert. Ein Lunch ist inklusive. Nachmittags Gelegenheit zum Besuch des Privatreservates 1968 oder des Hängebrücken-Systems „Arenal Hanging Bridges“ (Eintritt: 18,- $).
> wer am Arenalsee übernachtet, kann auch einen Tagesausflug in den Nationalpark Tenorio mit dem sehenswerten Río Celeste unternehmen oder eine Tour mit dem Mountainbike.

5. Tag: Aufstieg zum Cerro Chato (F)

Nachdem der Aufstieg zum hochaktiven Vulkan Arenal aus Sicherheitsgründen nicht möglich ist, steht heute sein kleiner Bruder „Cerro Chato“ auf dem Programm. Auf nur selten begangenen Wanderwegen geht es hinauf zum Kraterrand (ca. 1.100 m), wo sich ein herrlicher Blick in den Kratersee bietet. Gesamtdauer der Wanderung: ca. 6 Std., Fahrtstrecke: ca. 30 km. Alternativ Gelegenheit zu einer Mountain-Bike Tour in der Umgebung des Vulkans (Preis auf Anfrage). Abends Gelegenheit zum Besuch eines Thermalbades.

6. Tag: Fahrt in den Nordwesten (F)

Fahrt auf um den Arenalsee herum nach Cañas und weiter auf der Interamericana - dem costaricanischen Teilstück der berühmten Panamericana - über Liberia zu unserer rustikalen Hacienda-Lodge. Nachmittags Gelegenheit zu einem Ausritt in der Umgebung der Lodge oder zum Besuch von Thermalquellen. Gesamtfahrtstrecke: ca. 175 km.
Zwei Übernachtungen in der Nähe des Rincon de la Vieja Nationalparks

7. Tag: Wandern im N.P. Rincón de la Vieja (F)

Bei guter Witterung kann heute der Aufstieg zum Gipfel des aktiven Vulkans Rincón de la Vieja (1.800 m) in Erwägung gezogen werden (ca. 14,5 km, Gehzeit: Aufstieg ca. 4 Std., Abstieg: ca. 3 Std., Höhenunterschied: ca. 1.100 m).
Hinweis: der Weg war Anfang 2016 wegen verstärkter vulkanischer Aktivität gesperrt. Alternativ kann auch eine leichtere Wanderung zu den „versteckten Wasserfällen“, den „Cataratas Escondidas“ unternommen werden (ca. 4 Std.), einem schönen Wasserfall, der zum Baden einlädt.

8. Tag: Bootsfahrt auf dem Río Bebedero (F/M)

Fahrt über Liberia in Richtung Süden. In der Nähe von Cañas steht heute eine eindrucksvolle Bootsfahrt auf dem Río Bebedero auf dem Programm, der die Südgrenze des Nationalparks Palo Verde bildet. Neben zahlreichen Wasservögeln kann man hier aus nächster Nähe auch Leguane, Basilisken und Krokodile bewundern, häufig sieht man auch Affen (inkl. Getränke und Mittagessen). Anschließend Fahrt zu unserer schön gelegenen Lodge bei Miramar. Gesamtfahrtstrecke: ca. 150 km.
Eine Übernachtung bei Miramar

9. Tag: Canopy oder Wasserfall-Tour (F)

Vormittags beginnt eine abenteuerliche Canopy-Tour über 11 Stahlseile, darunter das mit rund 700 m längste Canopy-Seil des Landes (inklusiv). Alternativ kann man auch eine abenteuerliche „Wasserfall-Tour“ über 11 Wasserfälle buchen, eine Kombination von Reiten, Canopy (25 Kabel) und abseilen mit der Möglichkeit, in Wasserfall-Pools zu schwimmen (Dauer: ca. 5-6 Std.). Nachmittags Fahrt zum Río Tárcoles, der Heimat zahlreicher Spitzkrokodile. Weiterfahrt an Jacó und Quepos vorbei nach Uvita. Gesamtfahrstrecke: ca. 200 km.
Zwei Übernachtungen an der zentralen Pazifikküste

10. Tag: Ein Tag zum Baden und Wandern (F)

Heute ist Entspannen angesagt am weiten Sandstrand. Für Unternehmungslustige bietet sich ein Reitausflug an zu den Nauyaca-Wasserfällen oder ins nahegelegene Privatreservat Barú; auch ein Tagesausflug in den beliebten Nationalpark Manuel Antonio oder ein Ausritt am Strand sind möglich (60 km).

11. Tag: Bootsfahrt auf dem Río Estero Azul, Fahrt zur Drake Bay (F/M/A)

Morgens Fahrt nach Sierpe, wo die Bootstour auf dem Río Estero Azul beginnt. Langsam fährt das Boot am Flußufer entlang, wo man zahlreiche Wasservögel und mit etwas Glück auch Faultiere und Affen entdecken kann. Nach einem kleinen Imbiss geht es weiter mit dem Boot über den Río Sierpe hinauf auf das offene Meer zur Drake Bay.
Hinweis: Das Gepäck, das während des Ausflugs zur Dake Bay nicht benötigt wird, kann in Sierpe sicher eingelagert werden.
Drei Übernachtungen an der Drake Bay

12. Tag: Bootsausflug in den Corcovado Nationalpark (F/M/A)

Heute geht es per Boot in den tierreichen Corcovado Nationalpark. In Begleitung eines versierten Naturführers geht es von der Parkstation La Sirena durch den Regenwald, wo neben zahlreichen Vögeln und Affen auch Tapire leben – die größten Säugetiere des Landes.

13. Tag: Wandern an der Küste der Halbinsel Osa (F/M/A)

Mit einem „Quad“ geht es durch mehrere Flüsse zu einem einsamen Strand, wo ein nur selten begangener Wanderweg beginnt, der immer an der Küste entlang führt. Ein wunderbarer und abwechslungsreicher Weg ! Danach bleibt noch Zeit für ein erfrischendes Bad im Meer.

14. Tag: Fahrt über den Cerro de la Muerte (F)

Fahrt nach San Isidro und weiter auf einer kurvenreichen, landschaftlich aufregenden Strecke hinauf zum „Cerro de la Muerte“, den mit 3.300 m höchsten Punkt der Panamericana. Übernachtung in einer gemütlich-komfortablen Berglodge auf 2.550 m Höhe.
Eine Übernachtung in San Gerardo de Dota

15. Tag: Fahrt über den Cerro de la Muerte (F)

Früh morgens Gelegenheit zum Besuch des Nebelwald-Reservats „Mirador de Quetzales“ mit sehr guten Möglichkeiten, Quetzale zu beobachten. Rückfahrt ins Valle Central auf einer kurvenreichen Strecke über Cartago und San José zum Gästehaus bei La Garita.
Eine Übernachtung in San José / Umgebung

16. Tag: Rückreise oder Verlängerung (F)

Nach dem Frühstück Fahrt zum Flughafen und Rückgabe des Mietwagens. Rückflug Rückreise oder Beginn eines Verlängerungs-Programms.

Irrtum und Änderungen im Reiseverlauf vorbehalten

Unterkünfte:

La Garita: Quinta Don Fernando (1 Nacht)

Fortuna: Arenal Oasis Ecolodge oder Arenalsee: Ceiba Tree Lodge (3 Nächte)

Rincón de la Vieja: Rinconcito Lodge oder Aroma de Campo B&B (2 Nächte)

Miramar: Hotel Vista Golfo de Nicoya (Bungalow) (1 Nacht)

Uvita: Río Tico Lodge (Komfortzelt) oder Cacatúa Lodge (Bungalow) (2 Nächte)

Drake Bay: Finca Maresia oder Las Caletas Lodge (2 Nächte)

San Gerardo de Dota: Suria Lodge (1 Nacht)

La Garita: Quinta Don Fernando (1 Nacht) 

Preis:

Abhängig von Saisonzeit und Mietwagenkategorie ab ca. 900,- € pro Person

  • Zu Gast bei Freunden

    Erleben Sie die schönsten Regionen des Landes auf dieser Rundreise. Mit einem zuverlässigen Allrad-Mietwagen sind Sie völlig unabhängig und teilen sich Ihre Fahrtstrecken individuell ein.

    mehr Info
  • Costa Rica- & Panama-Kreuzfahrt

    Kommen Sie mit uns auf eine abwechslungsreiche und zugleich entspannte Kreuzfahrt von Costa Rica nach Panama (oder umgekehrt) und erleben Sie unvergessliche Momente.

    mehr Info
  • Costa Rica für Entdecker

    Costa Rica wird als Reiseziel immer beliebter - und trotzdem gibt es sie noch, die unbekannten Plätze, an die sich nur wenige Eingeweihte verirren.

    mehr Info
  • Costa Rica aktiv

    Costa Rica aktiv erleben - auf Wanderungen, per Kanu, hoch zu Pferd oder mit dem Schlauchboot ! Diese individuelle Rundreise führt in die schönsten Regionen des Landes und bietet zahlreiche Möglichkeiten, sich der vielfältigen Natur zu nähern. Höhepunkte sind der Aufstieg auf den Vulkan Rincón de la Vieja und die Durchquerung des artenreichen Corcovado-Nationalparks!

    mehr Info
  • Costa Rica Deluxe

    Diese Rundreise bietet unmittelbare Natur-Erlebnisse in komfortablen, schön gelegenen Lodges und ausgewählten, kleinen Luxushotels. Ein entspannter Reiseverlauf - überwiegend Doppelübernachtungen - schafft Zeit zur Erholung und läßt diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

    mehr Info
  • Baustein Nicaragua

    1. Tag: Peñas Blancas- Granada In Peñas Blancas übernehmen Sie Ihren Mietwagen. Fahrt in eine der ältesten Kolonialstädte Amerikas: Granada. Zu Fuß oder mit dem Pferdewagen können Sie die Architektur und die Denkmäler des historischen Viertels besichtigen. Besuchen Sie das San Francisco Kloster und dessen Museum, den Turm von der La Merced Kirche, von dessen Spitze aus man über die ganze Stadt blicken kann und bescihtigen Sie das “La Casa

    mehr Info
  • Interbus-Rundreise

    Die preisgünstige Alternative zu einem Mietwagen, kombiniert mit dem Komfort eines Privatchauffeurs, der Sie von Ihrem Hotel abholt und Sie sicher an Ihrem nächsten Hotel wieder abliefert, heißt Interbus. Mit modernen Kleinbussen reisen Sie sicher und bequem in fast alle Landesteile, ohne lange Wartezeiten an Busbahnhöfen, ohne Angst um Ihr Gepäck und ohne Suchen nach Taxis am Ankunftsort (keine Reiseleitung). Wählen Sie auf dieser entspannten Rundreise zu den bekanntesten Highlights Costa

    mehr Info
  •  

  • 1