Erleben Sie die schönsten Regionen des Landes auf dieser Rundreise. Mit einem zuverlässigen Allrad-Mietwagen sind Sie völlig unabhängig und teilen sich Ihre Fahrtstrecken individuell ein.

Übernachten Sie in ausgewählten Hotels, überwiegend unter deutschsprachiger Leitung, viele mit Swimmingpool und in herrlicher Lage. Ein entspannter Reiseverlauf - überwiegend Mehrfachübernachtungen - schafft Zeit zur Erholung und lässt diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. 

Reiseverlauf:

1. Tag: Fluganreise

Individuelle Fluganreise nach Costa Rica. Je nach Ankunftszeit Übernahme Mietwagen oder Transfer zum Gästehaus bzw. Hotel.
Eine Übernachtung bei La Garita / Alajuela

2. Tag: Zum Vulkan Poás und an den Arenalsee

Morgens Übernahme eines Mietwagens. Fahrt zum Vulkan Poás und Besichtigung des Nationalparks. Gelegenheit zu eine leichten Wanderung zur Laguna Botos. Weiterfahrt über San Ramón nach Fortuna und am aktiven Vulkan Arenal vorbei zum Arenalsee. Gesamtfahrstrecke: ca. 200 km.
Drei Übernachtungen in der Ceiba Tree Lodge

3. Tag: Ein Tag am Vulkan Arenal

Zeit für verschiedene Aktivitäten im Umfeld des Vulkans Arenal, z.B. Wanderung im Nationalpark Arenal, Besuch des Privatreservates El Silencio oder Besuch des Hängebrücken-Systems „Arenal Hanging Bridges“. Anschließend empfiehlt sich ein Bad in den heißen Thermalquellen. Gesamtfahrtstrecke: ca. 60 km.

4. Tag: Wandern im Nationalpark Tenorio

Fahrt über San Rafael de Guatuso zum Nationalpark Tenorio. Mit seinem herrlichen Wasserfall und dem hellblauen "Río Celeste" gehört der Park zu den Juwelen unter den Naturparks des Landes. Rückfahrt nach Nuevo Arenal. Gesamtfahrtstrecke: ca. 70 km.

5. Tag: Fahrt in den Nordwesten

Fahrt um den Arenalsee nach Cañas. In der Nähe beginnt die eindrucksvolle Bootsfahrt auf dem Río Bebedero, der die Südgrenze des Nationalparks Palo Verde bildet. Neben zahlreichen Wasservögeln kann man hier aus nächster Nähe auch Leguane, Basilisken und Krokodile bewundern, häufig sieht man auch Affen (inkl. Getränke und Mittagessen). Danach Fahrt auf der Interamericana - dem costaricanischen Teilstück der berühmten Panamericana - über Liberia zu unserer schön gelegenen, rustikalen Hacienda-Lodge am Nationalpark Rincón de la Vieja. Gesamtfahrtstrecke: ca. 150 km.
Zwei Übernachtungen im Bereich Rincón de la Vieja

6. Tag: Wandern im N.P. Rincón de la Vieja

Eine Wanderung im landschaftlich vielfältigen Nationalpark Rincón de la Vieja führt zu einem schönen Wasserfall, der zum Baden einlädt. Anschließend Freizeit an der Lodge oder Gelegenheit zu einer weiteren Wanderung zu Fumarolen, blubbernden Schlammlöchern und anderen vulkanischen Aktivitäten. (Hinweis: der Park ist montags geschlossen !)

7. Tag: Fahrt auf die Halbinsel Nicoya

Fahrt über Liberia zur Playa Nosara auf der Halbinsel Nicoya, die für Ihre schönen Strände bekannt ist. Nachmittags Freizeit zum Baden. Gesamtfahrstrecke: ca. 90 km.
Zwei Übernachtungen auf der Halbinsel Nicoya

8. Tag: Entspannen und Genießen

Entspannen Sie am langgezogenen Strand oder am Swimmingpool des schön gelegenen Hotels, oder besuchen Sie einen der einsamen Strände der Umgebung. Es besteht auch die Möglichkeit zu einem Reitausflug; Bootstouren werden ebenfalls angeboten.

9. Tag: Fahrt nach Miramar / Tárcoles

Fahrt über Nicoya und die Brücke über den Río Tempisque zur Panamericana. Fahrt nach Miramar zu unserem schön gelegenen Aussichtshotel bei Miramar oder Weiterfahrt zum Río Tárcoles. Gesamtfahrtstrecke: ca. 60 km .
Eine Übernachtung in Miramar oder Tárcoles

10. Tag: An die zentrale Pazifikküste

In Miramar besteht die Möglichkeit zu einer abenteuerlichen Canopy-Tour, die über 11 Wasserfälle führt (83,- $ p.P. inkl. Mittagessen). Alternativ kann man auch eines der biologischen Reservate Besuchen mit zahlreichen Wanderwegen oder eine der weiteren Sehenswürdigkeiten der Gegend. Hinweis: die Reservate in der Umgebung von Miramar sind wesentlich kleiner als in Monteverde, werden dafür aber nur selten besucht. Eine gute Alternative für alle, die den Massentourismus scheuen und offen sind für eigene Entdeckungen! Nachmittags Fahrt zur Interamericana und weiter nach Süden zum Río Tárcoles, der Heimat zahlreicher Spitzkrokodile. Weiterfahrt an Jacó und Quepos vorbei an die "Costa Ballena" genannte zentrale Pazifikküste südlich von Dominical. Gesamtfahrstrecke: ca. 210 km.
Drei Übernachtungen an der zentralen Pazifikküste

11. Tag: Ein Tag zum Baden und Wandern

Heute ist nochmals Entspannen angesagt am Swimmingpool oder am Strand. Für Unternehmungslustige bietet sich ein Reitausflug an zu den Nauyaca-Wasserfällen oder ins nahegelegene Privatreservat Barú.

12. Tag: Bootstour Estero Azul oder zum Nat.park Corcovado

Heute stehen zwei gleichermaßen interessante Bootstouren zur Auswahl, die beide in der kleinen Ortschaft Sierpe beginnen: An den Flussufern des Estero Azul findet man eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt mit Reihern, Eisvögeln und anderen Vogelarten. Mit etwas Glück entdeckt man auch Krokodile, Kapuzineraffen und die seltenen kleinen Totenkopfäffchen (Halbtagestour inkl. Mittagessen). Gegen Aufpreis kann man auch eine Tagestour buchen in den Corcovado Nationalpark: Nach einer Bootsfahrt auf dem Río Sierpe, der hier das größte zusammenhängende Mangrovengebiet Mittelamerikas bildet, geht es über das offene Meer zum artenreichen Nationalpark Corcovado (Sektor San Pedrillo). Auf einem geführten Rundgang kann man viele Tiere entdecken, z.B. Klammeraffen, Waschbären und viele Vogelarten. Nach einem Imbiss führt eine kurze Wanderung zu einem schönen Wasserfall mit Badegelegenheit (Tagestour inkl. Eintritt & Mittagessen, Aufpreis: 60,- $ p.P.). Rückfahrt zum Hotel. 

13. Tag: Fahrt über den Cerro de la Muerte

Fahrt auf einer kurvenreichen, landschaftlich aufregenden Strecke: über San Isidro zum „Cerro de la Muerte“, den mit 3.300 m höchsten Punkt der Panamericana. In der Umgebung der Ortschaft San Gerardo de Dota Gelegenheit zum Besuch des Nebelwald-Reservates mit guten Möglichkeiten, Quetzale zu beobachten. Fahrstrecke: ca. 90 km. 
Eine Übernachtung in San Gerardo de Dota

14. Tag: Wandern im Nebelwald, Rückfahrt ins Zentraltal

Vormittags Zeit für Exkursionen in der Umgebung der Lodge, Gelegenheit zu einer Quetzal-Tour. Fahrt über Cartago und San José zum Gästehaus bzw. Hotel. Fahrstrecke: ca. 100 km.
Eine Übernachtung in der Umgebung des Flughafens

15. Tag: Verlängerung oder Heimreise

Fahrt zum Flughafen oder Rückgabe des Mietwagens oder Verlängerungsprogramm Karibik / Tortuguero etc.

Hotelverlauf (Economy):

La Garita: Quinta Don Fernando (1 Nacht)

Arenalsee: Ceiba Tree Lodge (3 Nächte)

Rincón de la Vieja: Rinconcito Lodge (2 Nächte)

Samara: Flying Crocodile Lodge (2 Nächte)

Miramar: Hotel Vista Golfo de Nicoya oder Tárcoles: Cerro Lodge (1 Nacht)

Uvita: Cacatua Lodge (3 Nächte)

San Gerardo de Dota: Suria Lodge (1 Nacht)

La Garita: Quinta Don Fernando (1 Nacht)

Preis:

Abhängig von Saisonzeit und Mietwagenkategorie ab ca. 820,- € pro Person  

Hotelverlauf (Komfort):

Alajuela: Hotel Buena Vista (1 Nacht)

Arenalsee: Ceiba Tree Lodge (Komfort-Zimmer) (3 Nächte)

Rincón de la Vieja: Hacienda Guachipelín (Deluxe) (2 Nächte)

Playa Ostional: Hotel Luna Azul (2 Nächte)

Monteverde: Trapp Family Lodge (Superior) (1 Nacht)

Uvita: La Cusigna Ecolodge o.a. (3 Nächte)

San Gerardo: Dantica Lodge (1 Nacht)

Alajuela: Hotel Buena Vista (1 Nacht)

Abhängig von Saisonzeit und Mietwagenkategorie ab ca. 1.200,- € pro Person

Verlängerungsbausteine:

Verlängerungs-Baustein Maquenque Eco Lodge (3 Tage / 2 Nächte):

1. Tag: eigene Anreise zur ruhig gelegenen Lodge bei Boca Tapada am Río San Carlos, im wenig erschlossenen Norden des Landes. Bootstransfer vom Parkplatz zur Lodge.
Zwei Übernachtungen in der Maquenque Eco Lodge

2. Tag: Gelegenheiten zur Wanderung im angrenzenden großen Privatreservat mit örtlichem Guide und ein Ausflug per Boot auf dem Río San Carlos.

3. Tag: Vormittags wird ein Baum gepflanzt und danach bleibt genügend Zeit für weitere Unternehmungen im Umfeld der Lodge wie z.B. Kanutouren in der Lagune. Vormittags Boot zum Parkplatz und eigene Abreise.

Verlängerungs-Baustein Finca Luna Nueva Ecolodge (3 Tage / 2 Nächte):

1. Tag: Fahrt von San José zur ruhig gelegenen Lodge bei La Tigra, an den Ostabhängen der Cordillera de Tilarán.
Zwei Übernachtungen in der Finca Luna Nueva Ecolodge

2. Tag: Heute ist eine Farmtour inklusiv, bei der man viel Wissenswertes erfährt zum Thema ökologische Landwirtschaft. Nachmittags stehen mehrere Touren zur Auswahl.

3. Tag: Vormittags Zeit für weitere Unternehmungen im Umfeld der Lodge. Nach dem Mittagessen Rückfahrt nach San José oder nach Fortuna am Vulkan Arenal.

Verlängerungs-Baustein Tortuguero (3 Tage / 2 Nächte):

1. Tag: Fahrt von San José mit Kleinbussen zum Bootsanleger bei Siquirres und Weiterfahrt mit Motorbooten auf den berühmten Kanälen von Tortuguero.
Zwei Übernachtungen in der Caribbbean Paradise Lodge oder der Mawamba Lodge

2. Tag: Ganztägig Exkursionen per Boot oder zu Fuß im Nationalpark Tortuguero mit örtlicher Reiseleitung. Nach dem Mittagessen Zeit zur freien Verfügung. Von Juli bis September Möglichkeit zur Beobachtung von Meeresschildkröten (Zusatzkosten).

3. Tag: Rückfahrt per Boot zum Anleger bei Siquirres und Busfahrt nach San José oder Kombination mit dem Verlängerungs-Baustein Selva Bananito Lodge. Transfer an die Karibikküste