Termin: 01. - 25. März 2019

Reiseleitung: Walter Espinoza

Diese fantastische Reise durch Zentralamerika beginnt in Panama mit dem wohl bekanntesten Kanal der Erde. Aber auch großartige Maya-Ruinen und prächtige Kolonialstädte, feinsandige Strände und Urwaldleben werden Sie auf dieser Reise begeistern: Costa Rica, Nicaragua, El Salvador, Honduras, Guatemala und Belize sind Schatzkammern voll faszinierender Sehenswürdigkeiten. Eine abwechslungsreiche Reise auf den Spuren der Mayas und der Naturschönheiten Zentralamerikas. Auf Wunsch kann eine Badeverlängerung in Belize gebucht werden.

Reisedauer: 25 Tage

Teilnehmer: Mind. 8 - max. 12 Teilnehmer

Übersicht Reiseroute:

Panama-City - Panamakanal - Bocas del Toro - Karibikküste (Costa Rica) - Fortuna (Costa Rica) - Isla Ometepe (Nicaragua) - Grandada (Nicaragua) - Nicaraguasee - Vulkan Cerro Verde & Kolonialstadt Suchitoto (El Salvador) - Maya-Ruinen von Copán (Honduras) - Antigua (Guatemala) - Atitlansee (Guatemala) - Guatemala City - Tikal (Guatemala) - Karibikküste (Belize)

Reiseverlauf:

F = Frühstück   M = Mittagessen  A = Abendessen

1. Tag (Fr, 01.03.2019): Fluganreise nach Panama City

Fluganreise mit KLM und Delta via Amsterdam und Atlanta nach Panama City (Reisedauer ca. 16,5 Std. inkl. Umsteigezeit). Abends Ankunft in Panama City und Transfer zum Hotel im Zentrum der Stadt.
Zwei Übernachtungen in Panama City

Zentralamerika 2 22. Tag (Sa, 02.03.2019): Teildurchquerung des Panama-Kanals (F/M)

Heute erleben Sie die Teildurchquerung des weltbekannten Panama-Kanals per Schiff. Fahrt durch einen Teil des technischen Meisterwerks. Sie passieren die Pedro Miguel- und die Miraflores-Schleusen und erhalten interessante Informationen über die Geschichte des Kanals. Wir beobachten riesige Frachtschiffe bei den Manövern und genießen später das Mittagessen auf dem Schiff. Am Gatún-See endet die Bootsfahrt, von dort Rückfahrt zum Hotel.

Zentralamerika 23. Tag (So, 03.03.2019): City-Tour Panama City, Flug nach Bocas del Toro (F)

Vormittags Besichtigung der faszinierenden, 1519 gegründeten Stadt. Die Kulisse aus Wolkenkratzern, noblen Villen und grünen Hügeln begeistert jeden Besucher. Rundgang durch die historische Altstadt mit Gebäuden aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Die Fahrt führt danach auf den „Causeway“, von dem sich ein herrlicher Blick auf die Skyline von Panama City bietet. Transfer zum nationalen Flughafen und Flug nach Bocas del Toro (Flugzeit: ca. 1 Std.). Nach Ankunft kurzer Transfer von der Flugpiste zum Hotel.
Zwei Übernachtungen in Bocas del Toro

Zentralamerika 34. Tag (Mo, 04.03.2019): Delfinbeobachtung, Baden am Red Frog Beach (F)

Heute geht es mit dem Boot zur Laguna Bocatorito, die Heimatgewässer einer Delfinkolonie ist. Mit etwas Glück kann man die graziösen Tiere bewundern. Danach besteht die Möglichkeit, in einem kleinen lokalen Restaurant verschiedene Meeresfrüchte auszuprobieren. Das Gebiet Coral Key ist auch bestens zum Schnorcheln geeignet. Nachmittags geht es zum Red Frog Beach, der seinen Namen von den roten Pfeilgiftfröschen erhalten hat. Zeit, um schwimmen zu gehen, die Insel zu erkunden oder einfach nur am Strand zu entspannen. Dann geht es über den Hospital Point zurück zur Hauptinsel.

 

5. Tag (Di, 05.03.2019): Fahrt an die Karibikküste Costa Ricas (F/A)

Morgens Transfer zum Hafen und Fahrt mit dem Wassertaxi nach Almirante. Anschließend Transfer zur Grenze nach Sixaola. Nach dem Grenzübertritt Fahrt nach Puerto Viejo de Talamanca, wo Sie die Bilderbuchstrände genießen können oder Sie lassen sich von der Leichtigkeit der kreolischen Kultur, den Reggae-Klängen aus dem Dorf und seiner exzellenten Küche verführen. Gemeinsames Abendessen in einem einheimischen Fischlokal.
Zwei Übernachtungen bei Puerto Viejo

Zentralamerika 46. Tag (Mi, 06.03.2019): im Reservat Gandoca Manzanillo (F)

Kurze Fahrt nach Manzanillo. Wanderung im vielseitigen Naturreservat Gandoca Manzanillo, direkt am Meer. Hier kann man zahlreiche Tiere und Pflanzen des Regenwaldes bewundern. Nachmittags Freizeit zum Baden.

Zentralamerika 57. Tag (Do, 07.03.2019): Fahrt nach Fortuna (F)

Fahrt über Pto. Viejo de Sarapiquí nach La Fortuna zu Füßen des eindrucksvollen Vulkans Arenal. Un-terwegs Besuch der „Leguan-Brücke“ bei Muelle, wo man viele Leguane sehen und fotografieren kann. Abends Gelegenheit zum Besuch eines Thermalbades.
Zwei Übernachtungen bei Fortuna

Zentralamerika 68. Tag (Fr, 08.03.2019): Vulkan Arenal und Hängebrücken (F)

Heute steht ein Besuch des Hängebrücken-Systems am Arenalsee auf dem Programm, das einen Einblick in die Baumkronen-Region des tropischen Regenwaldes gewährt. Auf einem Rundgang hat man zudem gute Möglichkeiten zur Vogelbeobachtung. Nachmittags Wanderung in einem privaten Naturreservat mit eindrucksvollen Ausblicken zum Vulkan.

Zentralamerika 79. Tag (Sa, 09.03.2019): Fahrt nach Nicaragua (F)

Fahrt am Arenalsee entlang nach Cañas und weiter in Richtung Norden zur Grenze mit Nicaragua.  Nach Erledigung der Einreiseformalitäten Fahrt über Rivas zum Nicaraguasee und Überfahrt mit einer Fähre auf die Isla Ometepe. Zwei Üernachtungen auf der Isla Ometepe

10. Tag (So, 10.03.2019): Auf der Isla Ometepe im Nicaraguasee (F)

Morgens Besuch der Naturquelle „Ojo de Agua“, wo man sich bei einem Bad im klaren Quellwasser erfrischen kann. Danach Fahrt zum sagenumwobenen Charco Verde, bekannt für den dunkelgrünen See, die üppige Vegetation und zahlreiche Vögel.

Zentralamerika 811. Tag (Mo, 11.03.2019): Fahrt nach Granada (F)

Rückfahrt per Fähre ans Festland und Fahrt in die wunderschöne Kolonialstadt Granada. Nachmittags Rundgang durch das im kolonialen und neoklassischen Stil gebaute historische Zentrum von Granada. Besuch der Kathedrale, die Dietmar Schönherr vor 15 Jahren restaurieren ließ und zu einem wichtigen Kulturzentrum der Stadt machte. Danach Besuch des alten Franziskaner-Konvents mit dem archäologischen Museum, das unter anderem eine wichtige Sammlung präkolumbischer Statuen zeigt.
Zwei Übernachtungen in Granada

Zentralamerika 912. Tag (Di, 12.03.2019): Vulkan Masaya, Granada & Bootsfahrt auf dem Nicaraguasee (F)

Fahrt zum Nationalpark Vulkan Masaya mit seinem aktiven Hauptkrater Santiago. Der letzte große Ausbruch des Vulkans erfolgte im Jahre 1772. Seitdem qualmt er mal stärker, mal schwächer, aber pausenlos. Rückfahrt nach Granada mit Zwischenstopp bei einem Kunsthandwerksmarkt in Masaya. Nachmittags Freizeit in Granada. Am späten Nachmittag Bootsfahrt auf dem Nicaraguasee zwischen den über 300 kleinen Isletas de Granada.  

13. Tag (Mi, 13.03.2017): Flug nach El Salvador (F)

Kurze Fahrt in die nicaraguanische Hauptstadt Managua und Flug nach San Salvador. Fahrt zu unserem Hotel direkt am pazifischen Ozean. Je nach Ankunftszeit Freizeit am Meer.
Eine Übernachtung bei La Libertad am Meer

Zentralamerika 1014. Tag (Do, 14.03.2019): Vulkan Cerro Verde, Kolonialstadt Suchitoto (F/A)

Zentralamerika 11Der Vulkan Cerro Verde ist 2030 m hoch und liegt 67 km nordwestlich von San Salvador südwestlich des Coatepeque-Sees. Vom Turicentro (1980 m) bietet sich ein guter Blick in den Krater des nur 2 km östlich gelegenen Vulkans Izalco, der bis in die jüngste Vergangenheit (60er Jahre) aktiv war. Auf dem Cerro Verde liegt neben einem kleinen Krater ein Park mit vielen tropischen Blumen und 120 Vogelarten. Auf einer etwa halbstündigen Wanderung durch den Bergwald bieten sich schöne Ausblicke auf dem Vulkan Santa Ana und den Coatepeque-See. Fahrt in die kleine Kolonialstadt Suchitoto. Die Stadt besitzt großartige Denkmäler und pittoreske Häuser mit antiken Balkonen. Bei einem Stadtrundgang kann man über die Pflasterstraßen schlendern und die koloniale Kirche aus dem 17. Jahrhundert besuchen. Abendessen in einem typischen Restaurant.
Eine Übernachtung in Suchitoto

15. Tag (Fr, 15.03.2019): Fahrt nach Honduras (F)

Fahrt in den gebirgigen Norden des Landes und Grenzübertritt nach Honduras. Auf schlechter Straße geht es über Santa Rosa de Copán in das kleine Kolonialstädtchen Copán Ruinas in der Nähe zur Grenze mit Guatemala. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung für einen Bummel durch den Ort.
Zwei Übernachtungen in Copán

16. Tag (Sa, 16.03.2019): Besichtigung der Maya-Ruinen von Copán (F)

Besuch der Ausgrabungsstätte „Copán Ruinas“ mit lokalem Reiseleiter. Copán wurde entlang des alten Flusslaufs gebaut und in seiner Architektur dem häufigen Wechsel des Flussbettes angepasst. Von größtem Interesse ist das zeremonielle Zentrum der Stadt, bestehend aus der Akropolis, einem Komplex von ineinander verschachtelten Tempeln, Treppen und Terrassen sowie fünf Plazas, einer gewaltigen Hieroglyphen-Treppe und natürlich die kunstvoll skulptierten Stelen des Maya-Herrschers „18 Kaninchen“. Nachmittags Freizeit für eigene Erkundung der Anlage.         

Zentralamerika 1317. Tag (So, 17.03.2019): Fahrt nach Antigua / Guatemala (F)

Fahrt über die Grenze zu Guatemala über Guatemala City nach Antigua. Die bezaubernde Kolonialstadt Antigua Guatemala liegt am Fuß der Vulkane Agua, Fuego und Acatenango im Panchoy-Tal, inmitten von Kaffeeplantagen, die von schattenspendenden Seideneichen umgeben sind. Nachmittags Freizeit für einen ersten Stadtbummel. Bei einem Spaziergang fühlt man sich in die Kolonialzeit zurück versetzt. An den Sonntagen vor Ostern gibt es häufig prachtvolle Prozessionen.
Eine Übernachtung in Antigua
 
Zentralamerika 1418. Tag (Mo, 18.03.2019): Stadtrundgang Antigua, Fahrt zum Atitlansee (F)

Vormittags geführter Stadtrundgang in Antigua: Die Stadt mit ihren Bauten im spanischen Barockstil steht seit 1930 unter Denkmalschutz und wurde 1965 von der UNESCO zum Kulturdenkmal Amerikas erklärt. Um 1650 bildete sie das kulturelle Zentrum und war mit 70 000 Einwohnern die drittgrößte Stadt Lateinamerikas. Die ehemalige Hauptstadt des Generalkapitanats Zentralamerikas wurde 1773 nach mehreren Erdbeben verlassen. Die Kaffeeindustrie brachte Mitte des 19. Jahrhunderts Leben und Wohlstand zurück. Nachmittags Fahrt durch das Hochland zum Atitlánsee. Alexander von Humboldt bezeichnete diesen See als „schönsten See der Welt“. Fruchtbare Hügel und drei mächtige Vulkane verleihen dem See eine märchenhafte Atmosphäre. Diese können Sie bei einem Abendbummel am See und im belebten Ort Panajachel genießen.
Zwei Übernachtungen am Atitlansee

Zentralamerika 1519. Tag (Di, 19.03.2017): Bootsfahrt auf dem Atitlánsee (F)

Zentralamerika 16Die einzigartige Atmosphäre des Atitlánsees und seiner Umgebung lernen wir heute auf einem Bootsausflug kennen. Zunächst geht es nach Santa Cruz La Laguna, von wo aus wir eine kleine Wanderung am Seeufer unternehmen (ca. 1 Std.). Danach Fahrt nach San Juan de La Laguna, wo wir eine kleine Textilmanufaktur besuchen. Bis heute nutzen die Frauen den traditionellen Hüft-Webstuhl. Anschliessend Fahrt über den See zu dem Ort San Antonio Palopó, welcher ebenfalls für seine Textilherstellung bekannt ist sowie für Töpferei. Die Bewohner bestreiten ihren Lebensunterhalt außerdem mit dem Anbau von Zwiebeln und Anis. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.

Zentralamerika 1720. Tag (Mi, 20.03.2019): Fahrt nach Guatemala City, Flug nach Flores (F)

Je nach Abflugzeit Freizeit in Panachajel. Fahrt zurück nach Guatemala-City. Nachmittags / abends Flug nach Flores (ca. 50 Minuten) im von dichtem Regenwald bedeckten Norden des Landes. Fahrt nach Tikal zu unserem Hotel in unmittelbarer Nähe der Ruinen.
Zwei Übernachtungen in Tikal

Zentralamerika 1821. Tag (Do, 21.03.2019): Besichtigung von Tikal (F/M)

Der ganze Tag ist der Besichtigung der wichtigsten Mayastätte Guatemalas vorbehalten: das magische Tikal. Tausende Strukturen liegen teils unter der dichten Tropenvegetation begraben. Eine üppige Flora und vielseitige Fauna begleitet den Besucher beim Rundgang durch die Metropole. Über 60 Meter hohe Tempel ragen teilweise über das Dschungeldach hinaus. Mehr als 1700 Jahre Geschichte sind erforscht und Sie begeben sich auf eine Zeitreise in die Vergangenheit, die Zeit der Maya-Herrscher und Krieger. Der Nachmittag steht für eigene Erkundung der Ruinen zur freien Verfügung.

Zentralamerika 1922. Tag (Fr, 22.03.2019): Fahrt nach Belize an die Karibikküste (F)

Heute machen wir uns auf den Weg zur Grenze nach Belize. Nach dem Grenzübertritt Fahrt via Belmopan auf dem Hummingbird Highway zum Blue Hole Nationalpark. Ein kurzer Weg führt zu einen tiefblauen „Cenote“ mitten im Urwald – ein natürlicher Karstkratersee - wo wir ein erfrischendes Bad nehmen können. Weiterfahrt zum Badehotel in Placencia direkt am Karibikstrand.
Zwei Übernachtungen in Placencia

Zentralamerika 2023. Tag (Sa, 23.03.2019): Baden oder Bootsausflug (F)

Der ganze Tag steht zum Baden und Erholen am Strand zur freien Verfügung. Optional kann ein Boots- / Schnorchelausflug zum Korallenriff gebucht werden (90,- $ p.P.). Das auch „cayes“ genannte Belize Barrier Reef ist das zweitgrößte Korallenriff der Erde und ein El Dorado für Schnorchler und Taucher.

24. Tag (So, 24.03.2019): Rückflug oder Verlängerung (F)

Transfer zum Flugfeld in Placencia. Flug mit Tropic Air zum Belize International Airport und Abschied von Ihrem Reiseleiter. Weiterflug via Atlanta nach Frankfurt (Reisedauer: ca. 16,5 Std. inkl. Umsteigezeit).

>> Auf Wunsch kann eine Badeverlängerung in Belize organisiert werden.

25. Tag (Mo, 25.03.2019): Ankunft in Deutschland

Vormittags Ankunft in Frankfurt und individuelle Heimreise.

Änderungen vorbehalten.

Preise & Leistungen:

vorläufiger Reisepreis (ab 10 Teilnehmern): 3.990,- €* pro Person im DZ

Zuschlag 8-9 Teilnehmer: 300,- € p. P.
Einzelzimmer-Zuschlag: 990,- €*
Alternativ kann ein „halbes Doppelzimmer“ gebucht werden. Falls sich jedoch kein Zimmerpartner findet, wird der Einzelzimmer-Zuschlag berechnet.

* kursbedingte Preisanhebung vorbehalten

Im Reisepreis enthalten:

- Rundreise laut Reiseverlauf in landesüblichen Kleinbussen
- 4 Inlandsflüge: Panama-City – Bocas del Toro, Managua – San Salvador, Guatemala-City – Flores sowie  
  Placencia -  Belice City
- 23 Übernachtungen mit Frühstück im Doppelzimmer mit Bad in Hotels der mittleren Kategorie
- Verpflegung wie angegeben (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
- Reiseleitung durch Walter Espinoza, zusätzlich teilweise örtliche Reiseleitung
- Steuern, Sicherheitsgebühren, Infomaterial, Reisepreis-Sicherungsschein

Im Reisepreis nicht enthalten:

- Fluganreise mit KLM/Delta (ca. 700,- €)
- weitere Verpflegungskosten
- Eintritte (ca. 60,- €)
- Trinkgelder, Reiseversicherung
- Ein- bzw. Ausreisegebühren (ca. 35,- €)

Veranstalter & Buchung: Traveldesign

Unterkünfte:

Panama City (Panama): Hotel Tryp by Windham***(*)

Bocas del Toro (Panama): Hotel Playa Tortuga***(*)

Cahuita (Costa Rica): Suizo Loco Lodge

Fortuna (Costa Rica): La Pradera del Arenal

Isla Ometepe (Nicaragua): Hotel Villa Paraíso o.ä.

Granada (Nicaragua): Hotel Patio del Malinche***

La Libertad (El Salvador): Hotel Casa de Mar o. ä.

Suchitoto (El Salvador): Hotel El Tejado***

Copán Ruinas (Honduras): Hotel Plaza Real***

Antigua (Guatemala): Hotel Real Plaza***

Panajachel (Guatemala): Hotel Jardines del Lago

Tikal (Guatemala): Hotel Jaguar Inn**(*)

Placencia (Belize): Singing Sands Inn

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok