+49(0)861.165906   

Kleingruppenreisen

Header

Das Sultanat Oman ist ein in vielerlei Hinsicht faszinierendes und von vielen Kontrasten geprägtes Land. Mit dieser Reise wollen wir Ihnen die vielfältigen Schönheiten des Oman näher bringen und besuchen dabei auch die Insel Masirah.

Auf unserer Rundreise sind wir dabei in sehr unterschiedlichen Regionen unterwegs: in den Hajjarbergen mit den Bergdörfern und den sie umgebenden Bergoasen, am Jebel Shams mit seinen kargen Berghängen und atemberaubenden Schluchten, auf der Insel Masirah mit ihrer fantastischen Küste - schwarze Felsen, weiße Sandstrände, blaues Meer - und in den endlosen Sanddünen der Wahiba Sands. In den Bergen, an der Küste und in den Sanddünen sind kleinere Wanderungen eingeplant.

Termine & Preise:

18.11.2017 - 27.11.2017     2.490 €     
26.12.2017 - 04.01.2018     2.590 €     
17.02.2018 - 26.02.2018     2.590 €     
24.03.2018 - 02.04.2017     2.590 €     
  

Reisedauer: 10 Tage

Teilnehmer: 7 - 16 / Zuschlag bei 7 - 9 Teilnehmern: 90 €

Einzelzimmerzuschlag: 370 €  

Übersicht Reiseroute:

Wien - Muscat - Fahrt durch die Bergwelt - Al Ain - Wadi An-Nakhar - Jebel Shams - Nizwa - Insel Masirah - Wahiba Sands -  Sur - Muscat - Rückflug

Reiseverlauf:

F = Frühstück  M = Mittagessen  A = Abendessen

1. Tag: Wien - Muscat  

Flug nach Muscat.

2. Tag: Muscat  

Nach der Ankunft am frühen Morgen Transfer ins Hotel. Vormittags besuchen wir den kleinen, aber meist sehr lebhaften Fischmarkt im Stadtteil Mutrah. In der Altstadt von Muscat sehen wir den Sultanspalast und die beiden Festungen Jalali und Mirani sowie die einst prächtigen Kaufmannshäuser. Nachmittags Zeit zur freien Verfügung. Am späten Nachmittag bummeln wir durch den Suq von Mutrah und genießen den Flair des Orients - Gold und  Silber, Gewürze, Weihrauch und Myrrhe, Stoffe... (Hotel, F)

3. Tag: Muscat - Fahrt durch die Bergwelt - Jebel Shams

Morgens Fahrt zur neuen Sultan Qaboos Moschee, eine der größten Moscheen der islamischen Welt. Bei unserem Rundgang gelangen wir auch in die Große Gebetshalle; in dieser befindet sich einer der größten Teppiche der Welt und ein mehrere Meter hoher Swarovski-Luster hängt von der Kuppel. Bei dem trotz seiner Größe sehr harmonisch wirkenden Bau wurden nur die besten und feinsten Materialien verwendet. Anschließend verlassen wir die Küste und passieren die Burg Nakhl. Weiter geht es auf teils guten Straßen, teils abenteuerlichen Pisten durch die Bergwelt der Hajjar-Berge und des Wadi Beni Awf. Wir nächtigen am Jebel Shams; mit etwa 3.000 m Höhe ist er der höchste Berg des Omans. Unser Camp mit festen Hütten oder Zelten befindet sich auf etwa 1.700 m Höhe. (Hotel/einfaches Camp, FMA)

4. Tag: Jebel Shams - Al Ain - Nizwa

In der Früh wandern wir ein Stück in Richtung Gipfel (der eigentliche Gipfel darf nicht bestiegen werden, da sich hier eine militärische Radarstation befindet) und haben dabei großartige Ausblicke in die über 1.000 m tiefen Schluchten ("Grand Canyon des Omans" ). Danach Fahrt zur kleinen Oase Al Ain, wo noch Jahrtausende alte Grabtürme (Bienenkorbgräber) erhalten sind. Zu Fuß gelangen wir auf den kleinen Hügel mit den Grabtürmen und wir können diese vor der eindrucksvollen Kulisse des Jebel Misht fotografieren. Nachmittags geht es nach Nizwa, wo wir den Tag ausklingen lassen. Die Stadtmauer, der Marktbereich und die Sultan Qaboos Moschee sind abends meistens sehr schön beleuchtet und geben der Stadt ein besonderes Flair. (Hotel, FM; Gehzeit etwa 4 h)

5. Tag: Nizwa - Jabrin - Bahla - Nizwa

Wir besuchen die Burg von Jabrin. Das "Wohnschloss"  zählt zu den schönsten und interessantesten Gebäuden des Omans. Nicht weit davon entfernt liegt Bahla, mit den Resten der ehemals 13 km langen Stadtmauer. Die Burg von Bahla ist auf der Liste des UNESCO Weltkulturerbes und kann nun, nach langer Renovierungszeit, wieder besichtigt werden. Bei einer Wanderung in der spektakulären Schlucht des Wadi Nakhar können wir im Fels Versteinerungen entdecken und sehen immer wieder Tropfsteinformationen. Am Ende der etwa 7 km langen Schlucht gibt es ein kleines, mittlerweile verlassenes Dorf. Manchmal sind auch noch ehemalige Bewohner anzutreffen, die in der Nähe auf ihren Feldern arbeiten. (Hotel, FM, Gehzeit etwa 2h)

6. Tag: Nizwa - Insel Masirah

Heute steht ein langer Fahrtag Richtung Süden bevor. Wir passieren die großen Oasen Adam und Sinaw - beide sind wichtige Zentren der in der Umgebung lebenden Beduinen. Die Landschaft wird immer trockener und die Sandflächen nehmen immer mehr zu. Via Mahoot gelangen wir nach Shana, von wo uns eine Autofähre in etwa eineinhalb Stunden zur Insel Masirah bringt. Vom Hauptort Hilf fahren wir zu einem der Strände und stellen unsere Zelte auf.  Mit etwas Glück erleben wir heute Nacht, wie die hier häufig vorkommenden Meeresschildkröten zur Eiablage an den Strand kommen. (Zelt, F/M/A)

7. Tag: Insel Masirah  

Den ganzen Tag verbringen wir auf der Insel - ein perfekter Ort, um ein wenig zu entspannen. Malerische Buchten und Strände laden zum Baden ein. Nach einem morgendlichen Bad im warmen Wasser des Indischen Ozeans können wir eine ausgiebige Strandwanderung unternehmen. Dabei entdecken wir die Spuren der Meeresschildkröten, sehen eine Vielzahl schöner Schnecken und Muscheln, beobachten die hektischen Krabben und unzählige Seevögel. Mit etwas Glück erleben wir auch, wie die Fischer mit ihren Booten zurück an Land kommen und ihren Fang ausladen. (Zelt, F/M/A; Gehzeit flexibel)

8. Tag: Insel Masirah - Wahiba Sands

Bevor es zurück zum Ort Hilf geht, können wir nochmals in die Fluten des Indischen Ozeans eintauchen. In einem Supermarkt werden wir unsere Vorräte aufstocken, bevor es mit der Autofähre zurück auf das Festland geht. Nach kurzer Fahrt verlassen wir die neu gebaute Asphaltstraße und es geht hinein in das riesige Dünengebiet der Wahiba Sands. In dieser Sandwüste leben noch viele Beduinen, und so werden wir wahrscheinlich auch auf deren Schaf- und Ziegenherden und auf Kamele treffen. Wir werden eines der Beduinenzelte besuchen und von einigen geschäftstüchtigen Beduinen werden uns allerlei Sachen zum Kauf angeboten. Am späteren Nachmittag werden wir inmitten des Sandmeeres unsere Zelte aufstellen und erleben abends den Sonnenuntergang hinter einer der Dünen. Unter dem funkelnden arabischen Sternenhimmel verbringen wir unsere letzte Zeltnacht. (Zelt, F/M/A)

9. Tag: Wahiba Sands - Sur - Muscat  

Zeitig am Morgen wollen wir losgehen, um das "Erwachen" der Wüste mitzuerleben. Auf unserem Spaziergang in der Morgendämmerung sehen wir viele Tierspuren, die bezeugen, dass viele Tierarten in der Sandwüste ihren Lebensraum haben. Nach dem Sonnenaufgang über einem der Dünenkämme wandern wir zu unserem Camp retour und nehmen unser Frühstück ein. Nach dem Abbau der Zelte setzen wir unsere Durchquerung der Wahiba Sands Richtung Norden fort. Schließlich verlassen wir die Dünen und fahren nach Sur, wo wir einen Abstecher zu einer der letzten Dhauwerften der arabischen Welt machen. Auf der gut ausgebauten Küstenstraße geht es dann nach Muscat. (Hotel, F; Gehzeit etwa 3 h)

10. Tag: Muscat - Wien  

Transfer zum Flughafen und Flug nach Wien.

 

Leistungen:

- die angegebenen Linienflüge Wien - Muscat - Wien
- Taxen-, Flughafen- und Sicherheitsgebühren ab Wien
- alle Besichtigungen inkl. Eintritte lt. Programm
- Fahrten mit Geländefahrzeugen (max. 4 Reiseteilnehmer pro Fahrzeug)
- 2x Fährfahrt (Insel Masirah und retour)
- 5x Nächtigung im Doppelzimmer  
- 3x Nächtigung im Zwei-Personen-Zelt (selbst aufzustellen)
- Verpflegung wie tageweise angegeben - teilweise durch die Campingküche (F = Frühstück, M = Mittagessen, A =Abendessen)
- Reiseleitung

Nicht enthalten: 
- Visum - bei Einreise (OMR 20,-)

Kooperationspartner (ARR AO)

 

  • Omans Wüste

    Omans Wüste

    Eine Reise durch den Oman abseits der klassischen Touristenwege. Wir beschränken uns bewusst auf den südlichen Landesteil. Von Salalah - der Hauptstadt der Provinz Dhofar - fahren wir in die Rub al-Khali, das legendäre Leere Viertel.

    mehr Info
  • Abenteuer Oman mit Insel Masirah

    Abenteuer Oman mit Insel Masirah

    Das Sultanat Oman ist ein in vielerlei Hinsicht faszinierendes und von vielen Kontrasten geprägtes Land. Mit dieser Reise wollen wir Ihnen die vielfältigen Schönheiten des Oman näher bringen und besuchen dabei auch die Insel Masirah.

    mehr Info
  • 1